Ist Apple zu sicher?

Sogar Apple selbst kann iPhones nicht knacken

Apple setzt auf derart hohe Sicherheitsstandards bei der Verschlüsselung ihrer Produkte, dass nicht einmal das Unternehmen selbst die Daten auslesen kann. Nachdem Apple vom Justizdepartement dazu gedrängt wurde, zwecks Beweisaufnahme Daten aus beschlagnahmten iPhones abzugreifen, schilderte das Unternehmen dies in einer Erklärung an einen US-Bundesrichter.

Wegen den Snowden-Enthüllungen und dem NSA-Skandal im Jahr 2014 setzt Apple seit iOS 8 auf einen sicheren und durch das Zufallsprinzip generierten Schlüssel, welcher mit dem Sperrcode gekoppelt ist um die Daten auf den iPhones zu sichern. Da Apple selbst nur die hälfte des Schlüssels kennt, laufen die Behördenanfragen ins leere.

iphone-6-plus-drphone

Apple verweigert Hilfe

Laut Apple laufen mittlerweile über 90% aller iPhones mit iOS 8 oder höher. Daraus folgt, dass das Unternehmen selbst nur auf 10% aller iPhones überhaupt zugreifen kann. Apple weigert sich, einer richterlichen Aufforderung nachzukommen, ein iPhone mit einer älteren Softwareversion als iOS 8 zu knacken, da dies „das Vertrauen der Kunden in die Apple beinträchtigen und dieser Marke schaden kann“.

 

Posted in Allgemein and tagged , , , , , , .